Die beste Überraschung seit es Besuche gibt

Juni 17th, 2009 von administer

Nachdem wir in Olhao angekommen sind, waren wir uns alle einig erst einmal an Land zu gehen, vor allem weil uns Volker von der Eisdiele am Eck erzählt hat. Also schmissen wir das Dingi ins Wasser und düsten rüber. Mit unserer kalten, nach Schokolade, Pistazie oder Zitrone schmeckenden Errungenschaft setzten wir uns in die Sonne und gaben uns voll dem Kampf mit dem Eis hin, das bei der Hitze erstaunlich schnell schmolz, als plötzlich jemand hinter uns ganz typisch bairisch „Servus“ rief und uns einen Haufen Brezen an einem Band um den Hals hängte. Es waren Wolfgangs Cousin Günter mit seiner Frau Sonja, die extra um uns zu begrüßen hier her geflogen waren. Leider hat keiner mein Gesicht fotografiert, weil ich selten dumm geschaut haben muss. Wir haben uns alle sehr gefreut.

Am nächsten Tag hatten wir 37 Grad, so blieb uns fast gar nichts anderes übrig als an den Strand zu fahren und das taten wir auch. Das Baden war herrlich, aber ich glaube, dass alle, die nicht gerade zufällig im Urlaub am Pool oder Strand liegen und sich mit dem Laptop in das Hotel W-LAN eingeloggt haben das hören wollen 🙂


Die zweite Nacht verbrachten Günter und Sonja nicht bei uns, weil in der Karaoke-Bar neben an zwei besoffene Teenies so schief „Like a Virgin“ sangen, dass sich einem der Magen umdrehte. Die ganze Crew verbrachte die Nacht eher damit Mordpläne zu schmieden als zu schlafen und da unser Besuch schließlich Urlaub hatte, quartierten sie sich im „Hotel Faro“ ein. Alle anderen lösten das Problem mit Ohrstöpseln.

Die zwei Tage danach gingen wir noch einmal Baden und schauten uns das Städtchen Faro mit seinen kleinen Gässchen und hübschen Dächern an, die vielfach von Störchen besiedelt sind. Am letzten gemeinsamen Abend saßen wir in einem kleinen Restaurant in der Altstadt und ließen uns ein vorzügliches Essen schmecken.

(Felix)

Geschrieben in Berichte | 7 Kommentare »

7 Kommentare

  1. Nathalie und Roland Sagt:

    Ooohhhh, das ist aber eine nette Überraschung für uns Allabendgalebgucker, daß man nach dem finalen Artikel, der schon ein bißchen Wehmut aufkommen ließ, noch eine so luxuriöse Zugabe findet. Vielen Dank, Felix. (Jetzt werden wir doch immer wieder mal nachgucken müssen…)

  2. Nathalie und Roland Sagt:

    außerdem wäre es doch schade, wenn wir Besucher so kurz vor der 10000er-Marke schlapp machen.

  3. Klaas Wijchman Sagt:

    Hi Wolfgang and fam.
    Gesternabend in München gelandet: Welcome Home.

    We’re glad you had such a wonderful journey (despite having some(severe) problems), but especially that you all made it home safe !!!

    Now: get used to living your ’normal‘ life again… (won’t be easy!)

    Greetings from das ‚alte‘ Pschorhöffe Gebäude,
    Klaas

  4. bärbel deichmann Sagt:

    so, wieder daheim, gratuliere!!
    vielleicht gibt es mal wieder
    einen „fortsetzungsroman“ – auf
    eure kosten natürlich. es war sooo spannend und das beste –
    ein happy end mit brezeln.
    liebe grüße von der bärbel

  5. Merz, Dieter Sagt:

    Hallo, Ihr Lieben,
    konnte Euch leider nicht in München in Empfang nehmen, da ich gerade in Birnbach kure, doch am 1.7. bin ich wieder zurück. Vorläufig lese ich den letzten, übrigens sehr guten Bericht von Felix, worin er den Westphalüberfall kommentiert,in der Birbacher Bibliothek. Wahnsinn, wenn man überlegt, daß es kaum einen latz in der welt gibt von wo aus man über das Net mit Euch in verbindung kommen kann.Bis bald Dieter/Papa

  6. JeannetteLuisHorst Sagt:

    aloa an die galeb-crew,
    der bayrische himmel muß wohl doch aus weißwurscht und brezn bestehen…
    wir sind froh, daß ihr nun sicheres ufer erreicht habt und endlich wieder durchschnaufen könnt. und wir hoffen dennoch, daß ihr noch nicht auf dem heimweg nach M seid – weil hier ists grad gar net gmiatlich (regen, greislich, naßkalt).
    liebe grüße j&l&h

  7. Cpt. Jack Sparrow Sagt:

    Moinsen liebe Leutz,

    ich hoffe es ist jetzt so richtig schoen grau, kalt und regnerisch da oben, so das ihr schnell wieder auf’s Schiff geht und die Leinen los schmeisst – die See wartet mit neuen Abenteuer YOOHOO 🙂

    Greetz from Malaga – 32 degrees – blue cloudless sky *****

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.