Sal, Kap Verden

Dezember 16th, 2008 von GALEB

Eine funkelnagelneue gaaaanz lange Antenne hat der Kaptain am Boot montiert, so dass wir jetzt in alle Welt und hoffentlich auch nach hause funken können. Aber bis sie in Teneriffa ankam – das war ein Drama in mehreren Akten, für spanische Verhältnisse jedoch anscheinend ganz normal. Und so blieben wir also eine Woche länger als geplant in Teneriffa, und Eberhard fürchtete schon, seinen Flug von Sal (Kap Verden) am 6.Dezember zu verpassen. Am 28.11.2008 konnten wir endlich mit aufgepflanzter Antenne
von San Miguel ablegen. Tausend Seemeilen Atlantik vor uns – unser bisher längstes Stück. Zwei Tage wenig Wind – ob der Flieger doch ohne Eberhard…? Und dann richtig strammer Wind und entsprechende Welle die uns letztlich schon an Felix‘ Geburtstag am 4.Dezember auf Sal ankommen ließen.
Schon schön, wieder an Land zu sein, auch wenn sich dieses sehr karg und eher unromantisch präsentiert. Wolfgang nahm telefonisch Kontakt mit einem deutschen auf, der hier in Palmeira, Sal, den TransOcean-Stützpunkt leitet und dort Segler und Einheimische nach Kräften unterstützt. Dieser Kontakt erwies sich als wirklich segensreich, denn wir wurden von Carlos und seiner Frau Elisabeth so herzlich und offen aufgenommen, dass wir uns in Palmeira ganz schnell heimisch fühlten und durch sie einen Einblick
in das Leben der Dorfbevölkerung bekamen. Elisabeth und Carlos halfen uns bei den Behörden und Besorgungen, gingen mit uns Cap Verdisch essen, vermittelten Felix eine reizende Disco-Begleitung, wobei auch Milena begeistert in der Disco tanzte. Sie versorgten uns in ihrer Küche und erzählten uns die spannendsten Geschichten aus ihrem Leben und ihrer Wahlheimat.
Nach drei Tagen kamen Andreas und Thomas, zwei bewährte Crewmitglieder, an Bord für die große Überfahrt, die am 11.12.2008 mit einem Zwischenstopp in Mindelo begann.
(Carina)

Geschrieben in Berichte | 1 Kommentar »

1 Kommentar

  1. Manfred & Uschi Sagt:

    Liebe Weihnachtsgrüße an Euch, auch wenn der Weihnachtsbaum vielleicht entfallen ist. Und alles Gute für 2009! Bleibt gesund und habt viel Freude bei Euren Abenteuern. Uschi & Manfred

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.